1 Million Verhaftungen wurden von den israelischen Besatzungsbehörden seit dem 5. Juni 1967 durchgeführt — & das Verbrechen dauert an

Diesem Blog kann man bequem mit dem Handy folgen: Telegram: https://t.me/occupiednews, Twitter: @occupiednews1 & Instagram: @occupiednews

Die Kommission für Häftlings- & Ex-Häftlingsangelegenheiten (Commission of detainees and ex-detainees affairs/هيئة شؤون الاسرى والمحررين) stellte diese Woche ihren Bericht vor. Laut diesem gab es seit Beginn der Besatzung des Westjordanlandes (& Gazas) im Juni 1967 etwa 1.000.000 Verhaftungen von Palästinenser*innen durch die israelische Besatzung, darunter 17.000 von Mädchen, Frauen & Müttern sowie 50.000 Verhaftungen von Kindern. Viele wurden mehrmals verhaftet. Fast immer geht der Verhaftungsprozess mit Folter einher, wobei alle, die inhaftiert wurden, physischer oder psychischer Folter & harter Behandlung ausgesetzt waren. Folter palästinensischer Gefangener durch israelische Behörden ist legal ([1,2] Folter & Misshandlung von inhaftierten Kindern: [3]).

Israelische Streitkräfte verhaften & verschleppen willkürlich den erst 14-jährigen palästinensischen Teenager Fevzi Al Junidi im besetzten Al Khalil (Hebron) im Dezember 2017.

Die Untersuchungskommission weist darauf hin, dass seit Juni 1967 etwa 54.000 Administrativhaftanordnungen erlassen wurden. Das heißt, Palästinenser*innen wurden willkürlich ohne Nennung von Haftgründen oder Beweisen & ohne Anklage oder Gerichtsprozess in ein Besatzungsgefängnis gesteckt.

Für ein besseres Lesen einfach anklicken. Via Visualizing Palestine.

226 Häftlinge wurden seit Juni 1967 durch die israelischen Behörden in den Besatzungsgefängnissen getötet: 73 starben durch Folter, 71 durch Verweigern medizinischer Versorgung, 75 durch vorsätzlichen Mord & 7 durch Erschießen innerhalb des Gefängnisses. Darüber hinaus starben Hunderte von Gefangenen nach ihrer Entlassung an Krankheiten, die sie im Gefängnis durch Folter, medizinische Vernachlässigung bzw. verweigerte medizinische Hilfe & schlechte Behandlung bekamen.

Die Kommission bestätigt, dass für die israelischen Behörden seit der Besetzung der restlichen palästinensischen Gebiete im Juni 1967 die Inhaftierung von Palästinenser*innen fester Bestandteil ihrer Besatzungspolitik ist & der Unterdrückung der besetzten Bevölkerung & ihrer Freiheitsbestrebungen dient. Inhaftierungen sind so zu einem konstanten Hauptbestandteil des Alltagslebens der Palästinenser*innen geworden, die bis heute unter der Inhaftierung, sei es ihrer eigenen oder der ihrer Angehörigen, & ihren Folgen leiden.

Die Kurzfassung des Berichts: http://cda.gov.ps/index.php/en/51-slider-en/8584-1-million-arrest-cases-have-been-carried-out-by-the-israeli-occupation-authorities-since-the-5th-of-june-1967-and-the-crime-is-ongoing

[1] http://blog.omct.org/its-now-even-more-official-torture-is-legal-in-israel/

[2] http://www.addameer.org/news/addameer-collects-hard-evidence-torture-and-ill-treatment-committed-against-palestinian

[3] Die Misshandlung von palästinensischen Kindern in israelischer Haft: https://www.dci-palestine.org/military_detention

Nachrichten aus & über Palästina. Nachrichten aus & über Palästina. Twitter: @occupiednews1 — Insta: @occupiednews — Telegram: https://t.me/occupiednews

Nachrichten aus & über Palästina. Nachrichten aus & über Palästina. Twitter: @occupiednews1 — Insta: @occupiednews — Telegram: https://t.me/occupiednews