Die kleinen Särge sind die schwersten — Dienstag, 11.05.2021

28 getötete Zivilisten in Gaza, darunter 10 Kinder, sowie 152 Verletzte durch israelische Luftschläge seit letzter Nacht | Israeli erschießt jungen Palästinenser bei Demo in Lod (Israel) | 1 Palästinenser an Militärcheckpoint im besetzten Westjordanland erschossen | Raketen militanter Widerstandsgruppen aus Gaza auf Ashkelon & Ashdod (Israel), 2 getötete Israelis | Wütende Massenproteste palästinensischer Bürger*innen Israels im ganzen Land | Armee stürmt gestern Nacht zum 3. Mal am diesem Tag Al Aqsa-Moschee — Stand 19:42Uhr

Diesem Blog kann man bequem mit dem Handy per Telegram-App folgen: https://t.me/occupiednews

Gaza

28 Zivilisten sind seit gestern Abend bei mehreren israelischen Luftangriffen auf den belagerten Gazastreifen getötet worden, darunter 10 Kinder, ein behinderter Mann & dessen Mutter. Weitere 152 Menschen wurden verletzt. Der Gazastreifen wird seit 14 Jahren durch Israel belagert & komplett abgeriegelt, die Menschen können ihn nicht verlassen. Menschenrechtsorganisationen bezeichnen ihn als das größte Freiluftgefängnis der Welt.

Unter den Getöteten waren 2 Geschwister aus der Familie Al Masri, der 11-jährige Ibrahim & sein 7-jähriger Bruder Marwan aus Beit Hanoun im nördlichen Gazastreifen. Sieben weitere Palästinenser sollen bei demselben Angriff getötet worden sein, 5 davon aus der Familie Masri. “Die Kinder spielten mit ihren Cousins vor dem Haus, als ein Mann auf einem Motorrad vorbeifuhr & die Besatzung zweimal auf ihn schoss”, so der Vater Youssef Al Masri, gegenüber Middle East Eye (MEE). Ibrahim & Marwan waren die einzigen Kinder von Masri.

Ich kam gerade von der Arbeit nach Hause, als zwei Explosionen die Nachbarschaft erschütterten. Der Staub und der Geruch von Blut & Tod erfüllten plötzlich den Ort & Kinder lagen blutend am Straßenrand […] Ich sah, wie meine Cousine ihre Kinder umarmte & schrie, all das geschah in nur einem Moment. Ich kann mir immer noch nicht glauben, dass das passiert ist […] Es lässt mein Herz bluten. Während die Menschen sich auf ihr Iftar im Ramadan vorbereiteten, hielten wir die Särge unserer Kinder, die von der Besatzung kaltblütig ermordet wurden”

— Marwa Al Masri, Mitglied der Masri-Familie

Ahmed Nasser, ein Nachbar der Familie Masri, erzählte der MEE ebenfalls, dass die Familien der Nachbarschaft gerade das Essen vorbereiteten, als die Luftangriffe ihre Straße trafen.

“Wir bereiteten gerade das Iftar vor, und Kinder und Jugendliche saßen in der Nachbarschaft, bevor eine massive Explosion, gefolgt von einer weiteren, plötzlich die Straße erschütterte […] Ich rannte auf die Straße & die Szene war schrecklich. Kinder wurden getötet & junge Männer bluteten. Mütter weinten & schrien, während das [anvisierte] Motorrad & sein Fahrer in Flammen standen. Die Szene war ein Alptraum, den ich immer noch vor Augen habe. Wir bereiteten das Essen vor & ließen es auf dem Tisch stehen, um dann im Krankenhaus mit unseren trauernden Nachbarn zu essen.”

— Ahmed Nasser, ein Nachbar der Familie Masri

Israelische Kampfflugzeuge flogen auch heute Angriffe gegen den belagerten, abgeriegelten Gazastreifen. U.a. zerstörten sie heute eine gemeinnütziges Zentrum in der Stadt Deir el-Balah, mitten im Gazastreifen & bombardieren bis jetzt auch zivile Wohngebäude, wie bspw. in diesem Video zu sehen:

Auch das Innenministerium Gazas wurde durch die israelischen Belagerer angegriffen. Nach Angaben der israelischen Armee wurden allein bis zum heutigen Morgen 150 Luftschläge gegen Gaza ausgeführt. Vor einer halben Stunde wurde ein ziviler Wohnblock mit 15 Etagen westlich von Gaza von einem israelischen Luftschlag getroffen, Angaben über Opfer sind noch nicht bekannt. Im Stadtzentrum von Gaza kam ein Mensch ums Leben & 8 weitere wurden verletzt, als israelisches Militär eine Wohnung ins Visier nahmen. Bei einem weiteren Angriff kamen 3 Kommandeure der militanten Widerstandsgruppe der Al-Quds-Brigade ums Leben.

Ein kleiner Junge rennt einer Menschenmenge hinterher, die gerade seinen bei einem israelischen Luftangriff getöteten Vater beerdigen will, um noch einmal einen letzten Blick auf ihn zu werfen.

Besetztes Jerusalem & Westjordanland

Gestern Nacht wurde zum 3. Mal die Al Aqsa-Moschee durch israelische Soldat*innen gestürmt. Es gab zahlreiche Verletzte, Rettungskräfte wurden durch die Besatzungskräfte erneut aktiv behindert.

Der 3. Angriff israelischer Soldat*innen auf die Al Aqsa Moschee an einem Tag, 10.05.2021

Später fing ein Baum auf dem Gelände der Moschee in Folge des israelischen Angriffs & der palästinensischen Versuche, diesen abzuwehren, Feuer. Weiter kann die Brandursache nicht verifiziert werden. Von Tausenden rechtsradikalen Siedler*innen, die gerade im Rahmen des “Jerusalem Tags” die Eroberung & den Beginn der völkerrechtswidrigen Besatzung Ostjerusalems nach dem israelischen Angriffskrieg 1967 feierten, wurde dies anscheinend mit Genugtuung zur Kenntnis genommen. Zumindest unterbrach es die Feier nicht — eine verstörende Szenerie, wie zahlreiche internationale Beobachter bemerkten. Es sei noch erwähnt, dass die Party auf einem Platz stattfand, an dem 3 Tage nach der Eroberung 1967 ein ganzes, 800 Jahre altes palästinensisches Viertel niedergewalzt wurde. Eine insgesamt verstörende Szenerie, durch das Lied verstärkt wird, das zufällig zum Zeitpunkt dieser Aufnahmen spielte, als ein Feuer in der Nähe der drittheiligsten Stätte des Islam brennt: Eine Rock Melodie aus den 1990er Jahren, die eng mit der rechtsextremen jüdischen supremistischen Bewegung des Rabbi & Terroristen Meir Kahane verbunden ist. Das Feuer konnte gelöscht werden, weder die Al Aqsa-Moschee noch der Felsendom nahmen Schaden.

Das palästinensisch-arabische Knessetmitglied fand für die Szenen nur ein Wort: “Schokierend”

Im gesamten Westjordanand kam es zu Protesten gegen die Besatzung, Angriffe auf die Al Aqsa-Moschee sowie die geplante Vertreibung der Einwohner*innen Sheikh Jarrahs.

Massenprotest in Jenin, 10.05.2021

Vor etwa einer Stunde wurde ein Palästinenser von den israelischen Besatzungstruppen am Militärcheckpoint Za’tara, südlich von Nablus im besetzten Westjordanland, erschossen & 1 weiterer verletzt. Die näheren Hintergründe sind bis jetzt unklar.

Israel

Überall in Israel kam es gestern Abend & in der Nacht zu massiven Massenprotesten gegen die Besatzungsgewalt in Jerusalem & Solidaritätskundgebungen mit den Menschen in Sheikh Jarrah & sowie allen anderen Palästinenser*innen Jerusalems. So gingen in Haifa, Umm Al Faham, Yaffa etc. Tausende Palästinenser*innen mit israelischer Staatsangehörigkeit auf die Straßen.

Polizeigewalt in Haifa gegen pal. Demonstrant*innen
Palästinensischer Demonstrant*innen mit israelischer Staatsangehörigkeit reißen die israelische Fahne in Lod herunter, 10.05.2021

Dabei wurde in Lod der junge Palästinenser Musa Hassounah mit israelischer Staatsangehörigkeit durch einen Israeli getötet, während andere verwundet wurden. Tausende nahmen heute an seiner Beerdigung teil, ein 17jähriger Israeli wurde als Tatverdächtiger festgenommen. An verschiedenen Orten Israels sind palästinensische Demonstrant*innen von Israelis angegriffen worden. Bei den Demonstrationen in Lod wurde durch Palästinenser*innen eine israelische Militärakademie & sowie das Rathaus angegriffen & Fahrzeuge angezündet. Auch eine Schule & Synagoge sollen von Verwüstungen betroffen gewesen sein. Heute wurden mehrere Polizeifahrzeuge in Lod in Brand gesteckt.

Lod am gestrigen Abend, 10.05.2021

Ashkelon & Ashdod, beides Küstenstädte in Israel, aus denen 1948 zionistische Milizen die einheimische palästinensische Bevölkerung vertrieb, stehen seit heute Nachmittag unter Raketenbeschuss durch militante Widerstandsgruppen aus dem Gazastreifen. Unter andrem eine Industrieanlage in Ashkelon waren Ziel der Raketen. Bei den Angriffen sind 2 Israelis getötet worden, weitere wurden verletzt.

Nachrichten aus & über Palästina. Nachrichten aus & über Palästina. Twitter: @occupiednews1 — Insta: @occupiednews — Telegram: https://t.me/occupiednews

Nachrichten aus & über Palästina. Nachrichten aus & über Palästina. Twitter: @occupiednews1 — Insta: @occupiednews — Telegram: https://t.me/occupiednews