Ein schmerzlicher Verlust — Samstag, 10.07.2021

Heute hat die großartige #EstherBejarano unsere Welt verlassen. Bis zu ihrem Lebensende mit 96 Jahren hat sich die Musikerin & Holocaustüberlebende für den Antifaschismus & Antirassismus eingesetzt & dabei ihre Stimme auch für die Palästinenser:innen erhoben.

Diesem Blog kann man bequem mit dem Handy folgen: Telegram: https://t.me/occupiednews, Twitter: @occupiednews1 & Instagram: @occupiednews

Als Teil ihres Kampfes hat Esther immer wieder ihre Stimme für die Palästinenser:innen & gegen die völker- & menschenrechtswidrige Politik Israels erhoben. Sie hat dabei auch die BDS-Kampagne befürwortet & wurde von manchen Pro-Israel-Gruppierungen & Politiker:innen als Antisemitin diffamiert.

Was Adolf Hitler und die Nationalsozialisten dem jüdischen Volk angetan haben, Vernichtung von 6 Millionen Menschen, Holocaust, darf nicht die Rechtfertigung Israels für die Diskriminierung des Palästinensischen Volkes sein.
Es ist ganz besonders wichtig, dass alle in Deutschland, in denen ein menschliches Hertz pocht, endlich erkennen, dass Kritik an der Politik Israels nicht mit Antisemitismus gleichzusetzen ist.
Ich habe nicht das Vernichtungslager Auschwitz, das KZ Ravensbrück und den Todesmarsch überlebt, um von sogenannten Antideutschen und Konsorten als Antisemitin beschimpft zu werden.” — Esther Bejarano

Esther Bejarano

Nachrichten aus & über Palästina. Nachrichten aus & über Palästina. Twitter: @occupiednews1 — Insta: @occupiednews — Telegram: https://t.me/occupiednews

Nachrichten aus & über Palästina. Nachrichten aus & über Palästina. Twitter: @occupiednews1 — Insta: @occupiednews — Telegram: https://t.me/occupiednews