Wieder Bomben auf Gaza — 05.08.2022

Occupied News
4 min readAug 5, 2022

Diesem Blog kann man bequem mit dem Handy folgen: Telegram: https://t.me/occupiednews, Twitter: @occupiednews1 & Instagram: @occupiednews, Facebook:@occupiednews

Bei den jüngsten israelischen Luftangriffen auf die abgeriegelte Küstenenklave wurden bisher 10 Menschen getötet & mind. 55 weitere verwundet, nachdem Israel am heutigen Freitag eine neue Militäroperation mit dem Namen “Breaking Dawn” angekündigte. Sie soll gegen die Gruppe Islamischer Dschihad ausgerichtet sein. Die Armee verkündete, es wird sich um eine langanhaltende Kampagne handeln. Des Weiteren sagte sie, dass es sich um keine Reaktion handelt. Wir, occupied news, werden jeden Abend eine Zusammenfassung des Tages veröffentlichen.

Der Gazastreifen am heutigen Nachmittag, 05.08.2022

Unter den Getöteten sind die 5-jährige Alaa Qaddum sowie Taysir Jaabari, der ein Anführer der bewaffneten Widerstandsorganisation Palästinensischer Islamischer Jihad ist.

Die israelischen Angriffe richten sich gegen verschiedene Gebiete im Gazastreifen: Khan Yunis & Rafah im Süden, das Viertel Al Shujaiya im Norden sowie ein Wohngebäude im Zentrum des Gazastreifens.

Der Gazastreifen nach israelischen Bombenangriffen, 05.08.2022
*Korrektur: In dem Video wird der Leiche der 5-jährigen Alaa getragen. 05.08.2022
Die Reaktionen einer alten Palästinenserin auf die ersten israelischen Bombenangriffe des heutigen Tages.
Einer der heutigen israelischen Bombenangriffe auf den Gazastreifen, 05.08.2022.

Mehrere Explosionen waren heute Nachmittag im gesamten Gazastreifen zu hören & zu sehen. Seit Sonnenuntergang wurde die Bombardierung erneut aufgenommen. Auch israelische Aufklärungsdrohnen sind zu hören, die über dem belagerten Streifen schweben. Aktuell geht die israelische Bombardierung aus der Luft weiter. Mindestens 5 weitere Zivilisten wurden in der vergangenen Stunde verletzt, darunter 3 Kinder. [Stand 22:21Uhr]

Israelische Bomben werden seit heute Nachmittag auf den Gazastreifen abgeworfen. Die Aufnahmen wurden vor wenigen Stunden aufgenommen.

Der Angriff Israels erfolgt nach tagelangen Spannungen mit der Jihad-Bewegung, nachdem ein ranghoher Anführer der Gruppe, Bassam Al Saadi (62), am Montag von israelischen Streitkräften bei einer Militärrazzia in der besetzten Stadt Jenin im Westjordanland verhaftet worden war. Saadis Schwiegersohn, Ashraf Al Jada, wurde bei der Razzia ebenfalls verhaftet; Saadis Frau erlitt bei der Festnahme Verletzungen & wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Unter anderem wurden Hunde der Armee auf die Familie losgelassen. Bei der gleichen Razzia erschossen die israelischen Streitkräfte auch den 17-jährigen Palästinenser Dirar Al Kafrayni. Wir hatten am Dienstag darüber berichtet:

Die Angriffe erfolgten nach tagelangen Grenzschließungen gen Gaza durch israelische Behörden, einschließlich der Schließung des Handelsübergangs Karam Abu Salem, über den der für das einzige Kraftwerk im Gazastreifen benötigte Treibstoff fließt.

Anfang dieser Woche hatte die israelische Besatzung die Straßen rund um den Gazastreifen gesperrt & die israelische Armee an der Grenze verstärkt, um sich auf eine Reaktion nach der Festnahme von Al Saadi vorzubereiten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt: Der israelische Ministerpräsident Yair Lapid, dessen Koalition in den Umfragen schwächelt, weiß, dass der schnellste Weg zur Steigerung der Wahlunterstützung darin besteht, Angst zu schüren.

Die ersten Momente nach israelischen Luftangriffen auf Gaza, 05.08.2022

Ahmed Mudalal, ein Funktionär des Islamischen Jihad in Gaza, sagte, die Bewegung habe über ägyptische Vermittler Forderungen an die israelische Besatzung gestellt, darunter die Freilassung von Al Saadi & eines weiteren Gefangenen, der sich seit über 155 Tagen in einem unbefristeten Hungerstreik befindet, um gegen seine Willkürhafthaft zu protestieren, die Einstellung der Razzien im Westjordanland & die Aufhebung der Blockade des Gazastreifens. Er sagte, sie hätten noch keine Antwort erhalten.

Nach den ersten Bombenangriffen am heutigen Freitag auf den Gazastreifen sagte Sprecher Richard Hecht gegenüber Reporter:innen “Wir sind noch nicht fertig” & fügte hinzu, dass Israel mit Vergeltungsbeschuss durch palästinensische Gruppierungen in Gaza rechne. Diese erfolgten auch im Laufe des Abends. Ein Haus in Ashkelon, Israel, wurde dabei getroffen. Berichte von Verletzten oder Getöteten auf israelischer Seite liegen nicht vor.

Selbstgebastelte Raketen des palästinensischen Widerstandes werden aktuell gen Israel abgefeuert, wo sie vom Iron Dome abgefangen werden.

Die Gemeinsame Kammer der palästinensischen Widerstandsfraktionen verkündete heute: “Wir bekräftigen, dass diese israelische Aggression nicht unbemerkt bleiben wird. Der Widerstand wird auf diese Aggression auf die Art & Weise reagieren, die von der Führung des Widerstandes bestimmt wird.”

Schäden an einem Haus in Ashkelon, 05.08.2022.

An verschiedenen Orten des Westjordanlands kommt es aktuell zu lautstarken Protesten gegen die Bombardierung des Gazastreifens & dessen seit 15 Jahren währender, völkerrechtswidriger Blockade & Abriegelung durch Israel. Im Mai vergangenen Jahres hatte Israel bei einer großangelegten Militäroperation im Gazastreifen mind. 248 Palästinenser:innen getötet, darunter Dutzende Kinder.

Protest im besetzten Tubas im nördlichen Westjordanland, 05.08.2022.

--

--

Occupied News

Zuverlässige Nachrichten aus & über Palästina. Twitter: @occupiednews1 — Insta: @occupiednews — FB: @Occupiednews — Telegram: https://t.me/occupiednews